logotype
  • image1 Inmitten einer einzigartigen Natur mit sauberer und gesunder Luft, klaren Wassern und weiten Waldgebieten finden Sie....
  • image2 Die "Seniorenresidenz Hahnenklee". Ein solides Haus mit freundlichen Menschen in einer wohltuenden Gemeinschaft.
  • image3 Neue Wege gehen, sorglos verweilen und den Herbst des Lebens in all seinen Farben geniessen.

Können wir den Demenzkranken immer gerecht werden?
Wir als Pflegende müssen uns klar machen, dass es uns nicht gelingen wird, dem demenzkranken Menschen in jeder Situation hundertprozentig gerecht zu werden. Wir werden uns nicht ganz in sie einfühlen und ihre Welt verstehen können. Es werden uns auch einmal Fehldeutungen von Verhalten passieren. Je mehr wir jedoch biographische Informationen beachten, auf die "Symbolsprache" und "dahinterliegende" Gefühle achten und diese zu verstehen versuchen, desto seltener werden solche Situationen.

 

Die Pflege und Betreuung
Unser Ziel ist es, im Pflege- und Heimalltag den Bewohnern ihren Rhythmus zu belassen. Die Bewohner werden im Rahmen ihrer eingeschränkten Lebenssituation weitmöglichst selbstbestimmt leben.
In der Dementenbetreuungsgruppe sollen die Lebensbedingungen sich derart entwickeln, dass sie den Bewohnern eine höhere Eigenständigkeit, Orientierung und Selbstbestimmung ermöglichen. Sinnvolle Beschäftigungen sollen Alltag werden. Wir wollen damit die Lebensqualität heben.

 

Die Tagesstrukturierung
Den Demenzerkrankten muss bei der Strukturierung des Tages geholfen werden. In der Dementenbetreuungsgruppe der Seniorenresidenz Hahnenklee wird der Tag prägnant durch die Handlungen und Erlebnisse der Mahlzeiten strukturiert. Der Tisch wird in der Bewohnergruppe zu jeder Mahlzeit gedeckt. Die Mahlzeiten werden selbstbestimmend von den Bewohnern eingenommen.
Das Mittagessen, als Mittelpunkt des Tages, wird im Haus unter Einbeziehung der Bewohner gekocht. Von Seiten unserer Einrichtung wird den Bewohnern nicht aufgezwungen in diesem Rhythmus zu leben. Dieser Rhythmus wird den Bewohnern angeboten, sie sind eingeladen sich darin zu bewegen. In der Dementenbetreuungsgruppe entscheidet der Bewohner selbst, ob er sich in die Tagesstrukturierung integrieren möchte.

 

Unser Garten
Ein großer, parkähnlicher Garten kann jederzeit von den Bewohnern mit Hilfe und in Begleitung der Pflegekräfte erreicht werden. Der Garten ist mit lauschigen Plätzen versehen, die zum Aufenthalt einladen. Da alle Wege rollstuhlgerecht sind, kann jeder Bewohner auch den kleinsten Winkel im Garten erreichen.

 

Kurzzeitpflege und Dauergäste
Unser Konzept soll sowohl für den Umgang mit Kurzzeitpflegegästen, als auch für dauerhafte Bewohner Gültigkeit besitzen. In der Kurzzeitpflege sind natürlich einige Besonderheiten zu beachten.
Wenn ein Gast nur einen begrenzten Zeitraum bei uns ist, wird es uns nicht gelingen seine gesamte Lebensgeschichte zu erfragen. Hier wäre es nicht sinnvoll und möglich, einen detaillierten Biographiebogen anzulegen. Auch wird sich die für Bewohner angestrebte enge Verbindung in Form eines Bezugspersonenkontaktes in der Kürze der Zeit kaum aufbauen lassen. Dieses zu erwarten wäre unrealistisch.
Was jedoch die Einstellung und Grundhaltung betrifft, wollen wir allen unseren Gästen in der gleichen Art und Weise begegnen.

 


Unser Motto lautet: "Ich bringe dem anderen Menschen Wertschätzung entgegen - so wie er ist" und "ich nehme ihn an und akzeptiere ihn, will ihn nicht verändern"!

 

Das Team

 

Nächste Seite anzeigen -->

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ablehnen